Die Jagd auf Lechwe Moorantilope Kobus lechwe, auch fälschlicherweise als Litschi Moorantilope bezeichnet

Bei der Lechwe Moorantilope handelt es sich im Süden Namibias ehrlich gesagt um echte Faunenverfälschung. Angefangen hat das Ganze auf einer Wildversteigerung... ich habe versuchen wollen die Tiere auf Nomtsas anzusiedeln. Heute wissen wir, dass ich einen Fehler begangen habe, aber ich mag mich trotzdem nicht von der Herde trennen und pflege diese gern weiter... auch wenn es sich hier um ungerechtfertigten Idealismus und Sentimentalität handelt.

Da Lechwe Moorantilopen, wie der Name schon sagt, eher im Moor leben und wir in einer Halbwüste liegen, fühlen diese sich hier nur unter guter Pflege wohl. Ja, wir müssen die Tiere mit Futter unterstützen und leider sind sie auch sehr leichte Beute für Schakale, Geparden und Leoparden.

Der Bestand ist klein und wir bejagen die alten Bullen nur um neues Blut in die Herde zu bringen. Hier können wir Ihnen keine echte Jagd im natürlichen Raum dieser Tiere bieten, aber ... falls Sie dennoch diese Arte bejagen wollen, dürfen Sie gern einen Bullen reservieren.


 

Lechwe am Wasser Lechwe Moorantilope im Sprung
Lechwe Bullen stehen gegen Abend sehr gern am Wasser. Wir haben einen kleinen Stausee für unsere Lechweherde Lechwe verstecken sich sagenhaft gut und rennen dann mit gesenktem Kopfe durch das Gebüsch, ein doch eher ulkiger Anblick.