Die Jagd auf Warzenschwein / Warzenkeiler, Phacochoerus africanus


Warzenkeiler sind sicher die beliebteste Wildart unter Jägern. Bei uns auf Nomtsas ist es trocken und hart. Keiler kommen zwar häufig vor, sind jedoch nicht so leicht zu finden und wir können mit den sehr kapitalen Waffenträgern des Nordens nicht immer mithalten. Die Waffen sind wegen der harten Erde oft beschädigt und charaktervoll. Keiler und Bachen haben starke Waffen, wir lassen unsere Bachen jedoch nur sehr selten bejagen - die Bache sollte schon extrem alt und deutlich unproduktiv sein, bevor wir sie freigeben. Keiler sind leicht zu erkennen, da die Waffen einen wesentlich weiteren Radius als die eng nach innen gekrümmten Bachenwaffen aufweisen.

Sehr selten entdeckt man den Keiler, eher ist es umgekehrt und man bekommt ihn von hinten zu sehen. Kurz spricht der Jgdführer an, der Keiler dreht sich ein paar Sekunden um, der Schuss fällt und Waidmannsheil... so sollte es sein bitte.

 

Warzenkeiler rennt um sein Leben Warzenkeiler
Diese Bache zog mit ihrem Keiler Lover an uns vorbei. der keiler hatte jedoch kein Alter und blieb am Leben Eine gute Trophäe, ein glücklicher Jäger, ein noch glücklicherer Jagdführer.
Warzenkeiler mit glücklichem Kunden Warzenkeiler Bache
Ein guter Keiler und ein glücklicher Kunde Eine Warzenkeiler Bache