Gut zu wissen (gilt für Namibia)

Nomtsas ist ein voll registriertes Jagdunternehmen mit registrierten und staatlich geprüften jagdführern. Ihre Trophäe wird also ohne Hindernisse das Land verlassen und Ihnen zugeschickt werden können.
Wir benötigen folgende Informationen um Ihren Jagdantrag (Trophy hunting Permit) einreichen zu können:
Name des Jägers
Anschrift und Telefonnummer des Jägers
Passkopie des Jägers

Teilen Sie uns bitte auch gleich mit:
ob Sie Allergien haben
ob Sie gesundheitlich von unserer Seite Unterstützung benötigen
ob Sie oder ein(r) aus Ihrer Begleitung evtl. Veganer, Vegetarier ist, oder ob Sie beim Essen vorlieben oder absolute no-go's haben.

Kinder, egal welchen Alters, benötigen eigene Reisedokumente und Eintragungen im Reisepass der Eltern werden nicht mehr akzeptiert!

Journalisten benötigen ein Visum zur Arbeitserlaubnis. Weitere Auskünfte über Einreisebestimmungen erteilen die Botschaften der Republik Namibia in Deutschland und Österreich.

Für Touristen nachfolgend genannter Länder besteht keine Visumspflicht. Der Reisepass muss lediglich eine Gültigkeit von sechs Monaten über das Rückreisedatum hinaus haben.
Folgende Länder benötigen für die Einreise nach Namibia KEIN Visum:

Angola, Armenia, Australia, Austria, Azerbaijan

Belarus, Belgium, Botswana, Brazil

Canada, Cuba

Denmark

Finland, France

Georgia, Germany

Iceland, Ireland, Italy

Japan

Kazakhstan, Kenya, Kyrgyzstan

Lesotho, Lichtenstein, Luxemburg

Malaysia, Macau, Malawi, Moldova, Mozambique

New Zeeland, Netherlands, Norway

Portugal

Russia

South Africa, Singapore, Spain, Swaziland, Sweden, Switzerland

Tajikistan, Tanzania

Ukraine, United Kingdom, United States of America, Uzbekistan

Zambia, Zimbabwe

WENN SIE AUS EINEM ANDEREN LAND, TROTZ EU STATUS, KOMMEN, DANN BITTE ERKUNDIGEN SIE SICH UND HOLEN SICH EIN VISUM!

Wichtige Information zur Einreise!

Deutsche Touristen können - sofern ihr Aufenthalt 90 Tage pro Kalenderjahr nicht übersteigt und sie keine Tätigkeit aufnehmen - ohne Visum einreisen. Ein gebührenfreier Einreisestempel (Visitors Entry Permit) bei kurzfristigen (bis 90 Tage pro Kalenderjahr) touristischem oder geschäftlichem Aufenthalt ohne Arbeitsaufnahme wird bei Ankunft an allen offiziellen Grenzübergängen erteilt. Dies gilt auch für Inhaber von Diplomatenpässen. Inhaber von Dienstpässen sollten sich vorab sicherheitshalber ein Visa von der namibischen Botschaft in Berlin erteilen lassen.

Es wird darauf hingewiesen,  dass die mit dem "Vistors Entry Permit" (Einreisestempel) erteilte Aufenthaltsgenehmigung häufig einen Zeitraum von weniger als 90 Tagen umfasst. Es wird daher dringend empfohlen, sofort bei Einreise zu kontrollieren, ob mindestens soviele Aufenthaltstage genehmigt wurden wie tatsächlich benötigt. Eine - auch unbeabsichtigte - Überziehung der Aufenthaltsgenehmigung kann zur Verhängung drastischer (Haft-) Strafen führen.

In allen anderen Fällen ist ein Visum erforderlich, das bei der Botschaft Namibias beantragt werden muss:

Botschaft der Republik Namibia
Reichsstraße 17 
14052 Berlin
Tel.: 030 / 25 40 95 0
Fax: 030 / 25 40 95 55
www.namibia-botschaft.de

Die Gültigkeit des Visum wird u.a. auf die Dauer des beabsichtigten Aufenthalts, der sich meist aus der Datierung des Rückflugs ergibt, begrenzt. Falls Überschreitungen dieses Termins erforderlich werden, sollte rechtzeitig eine Verlängerung des Visums beim "Ministry of Home Affairs", Independence Avenue/Ecke Casino Str., Windhoek, beantragt werden. (max. insgesamt 90 Tage pro Kalenderjahr).

Da sich diese Bestimmungen immer wieder aendern koennen, bitten wir die Reisenden, sich vor Antritt der Fahrt beim zustaendigen Konsulat zu informieren. Journalisten benötigen ein Visum zur Arbeitserlaubnis.

GELD

Die Währung des Landes ist der Namibia Dollar (NAD oder N$).
Er ist nicht bei allen Banken in Deutschland sofort erhältlich, sondern muss erst bestellt werden. Daher können Sie auch den südafrikanischen Rand (ZAR) kaufen. In Namibia werden beide Währungen zum gleichen Wert akzeptiert, also 1:1.
Pro Person dürfen max. 2000 NAD (Namibia Dollar) oder ZAR (Südafrikanischer Rand) eingeführt werden.

Viele Unterkünfte, Restaurants und Geschäfte sind an die Kreditkarten Systeme angeschlossen. Trotzdem empfiehlt es sich, einen gewissen Betrag an Bargeld mitzuführen. Bitte erkundigen Sie sich vorab!

Tankstellen akzeptieren nur Bargeld. (Tankkarten in Vorbereitung) Im Flughafen Terminal (Ankunft) finden Sie auch einen Bankschalter zum Geldwechsel. Bitte bedenken Sie, dass dort eine Warteschlange entstehen kann. Zur Bargeldbeschaffung (bei Banken) empfehlen wir die Mitnahme von Reiseschecks in Euro oder US $. Bargeld in Euro Währung können Sie bei Banken in Namibia wechseln. Reiseschecks in Euro Währung werden akzeptiert!! Bargeldbeschaffung über die Kreditkarte bei Banken ist in vielen Fällen mit ziemlichem Zeitaufwand zu erledigen. (1 Stunde wegen diverser Nachfragen im Ausland) Mittlerweile kann auch an Geldautomaten mit der Kreditkarte Geld abgeholt werden. (Geheimzahl erforderlich) Auch die EC Karte kann bei einigen Banken verwendet werden. Bitte warten Sie nicht bis Ihr Geld verbraucht ist, da ein Automat auch mal außer Betrieb sein kann. Banken sind in allen größeren Orten zu finden.

Trinkgeld.....5-10% des Rechnungsbetrages, je nach Service ist ok! Bankzeiten: Mo.- Fr. 9h - 15.30h Samstag 8.30h - 11h Visa und Mastercard sind fast überall akzeptiert, American Express und Diners Karten werden nur selten akzeptiert.

Gesundheit und Impfungen

Es sind keine Schutzimpfungen bei der Einreise aus Europa erforderlich. Ausnahme: Falls aus einem Gelbfieber gefährdetem Land eingereist wird. Lediglich die Malaria Prophylaxe wird für den Norden des Landes, besonders zwischen Dezember und April empfohlen. Prophylaxen gibt es rezeptfrei in Namibia zu kaufen. Es gibt aber noch kein Malarone in Namibia. Apotheken in Namibia, Ihr Hausarzt oder ein Tropeninstitut können ebenfalls beraten. Der beste Selbstschutz sind helle Kleidung, ein Moskitonetz und eine Lotion zum Einreiben. Bestens bewährt hat sich das Landestypische Peaceful Sleep oder Tabard. Autan wirkt auch sehr gut.

WICHTIG: NOMTSAS LIEGT SEHR WEIT ENTFERNT DES NÄCHSTEN MALARIA GEBIETS, SIE BRAUCHEN KEINE PROPHYLAXE, WENN SIE NUR ZU UNS KOMMEN.

Elektrizität

Das Stromnetz ist auf 220/240 Volt Wechselstrom ausgelegt. In Namibia werden 3-polige Stecker benutzt. Entsprechende Adapter können Sie im Land kaufen. PS. In keinem Weltreise Stecker-Set habe ich bisher einen Namibia Stecker gesehen.

AUF NOMTSAS BEKOMMEN SIE EINE EUROPA-FREUNDLICHE STECKDOSE UND HABEN 24 STUNDEN AM TAG STROM. hier also no worries

Wichtig: Es gibt Gästefarmen und Lodges, die wegen der Entfernung nicht an das öffentliche Stromnetz angeschlossen sind. Der Strom wird mit eigenen Generatoren hergestellt, und steht nicht 24h mit voller Leistung zur Verfügung. Bitte die jeweiligen Informationen beachten. Laden Sie bitte Ihre Accus wann immer Sie können .

Kleidung

Leichte Baumwollkleidung und festes Schuhwerk sind im Gelände und bei Wanderungen empfehlenswert. Morgens und abends kann es besonders im Winter (Mai bis September) empfindlich kühl sein und die Temperaturen können stark schwanken. Als Schutz vor der Sonne sollten Sie eine Sonnenbrille und Kopfbedeckung nicht vergessen. Auch lange Hosen und langärmelige Hemden bzw. Blusen sind für Wanderungen und Tierbeobachtungen von Vorteil. Daher heißt es: an- und ausziehen nach dem Zwiebelprinzip. Auch im Sommer gehört eine warme Jacke zum Reisegepäck. Generell ist die Kleiderordnung recht leger. Eine gute Auswahl an Safari-Bekleidung bekommen Sie in Fachgeschäften zu günstigen Preisen.

DENKEN SIE BITTE DARAN, DASS WIR MEISSTENS NACH DEM WIR SIE AM FLUGHAFEN GEHOLT HABEN, DIREKT AUF DIE FARM FAHREN. ES BLEIBT OFT WENIG ZEIT ZUM EINKAUFEN.

Jagen

Die Trophäenjagd, die gleichzeitig den Wildbestand reguliert und auf Grund des Naturschutzes sehr wichtig für das Land ist, findet zwischen Februar und November statt.
Ihr Gastgeber schickt Ihnen gerne vorab eine Jagdeinladung zu. Bitte fordern Sie diese an!
Jagdgewehre dürfen nur mit gültigem Waffenbesitzschein eingeführt werden!!
NB: Sie brauchen weder einen Jagdschein noch eine Waffenbesitzkarte noch irgendeinen jagdlichen Hintergrund um in Namibia jagen zu können. Die Verantwortung liegt bei Ihrem Gastgeber/Jagdführer.
Die Waffeneinfuhr nach Namibia ist unproblematisch.

Waffen: Jagdgewehre, Schrotflinten und Bogen können zeitlich begrenzt eingeführt werden. Selbstlader, Pistolen und Revolver sind streng verboten. 80 Schuss Munition pro Waffe dürfen mitgebracht werden.
Grundsätzlich wird für normales Wild ein Minimum von 7x64 oder .300 empfohlen.
Für Büffel und Elefant 375, H&H oder 485
Die Mündungsenergie entspricht folgender gesetzlicher Vorgaben: 5400 Joule für Büffel 2700 Joule für Kudu, Oryx, Gnu etc. (keine Festkörper Munition) 1350 Joule Springbock etc. (keine Festkörper Munition)
Wie die Waffe bei der Fluggesellschaft abgegeben werden muss, bitte abklären. Entgegennahme der Waffe am Int. Airport Windhoek an einem Extra Schalter. Sie können Ihre Waffen während einer Rundreise in Windhoek in Bewahrung geben oder sich eine Waffe bei uns ausleihen.

NB: BITTE geben Sie uns Bescheid, wenn Sie Ihre eigenen Waffen mitbringen, da wir Ihnen eine Einladung und Ihre Permits zukommen lassen müssen - sonst dürfen die Waffen nicht freigegeben werden.

Wichtig: dieses Waffen- Einfuhr- Formular bitte ausfüllen und am Flughafen bereit halten Formular um Waffen nach Namibia einzuführen

 

 

 

Super viele Infos gibt es auch auf der Seite von Namibia Tourism Board in Windhoek und Frankfurt

 

Air Namibia